Programm für VAMONOS 2018 festgelegt

Wir möchten ihnen jetzt schon die 2. Frankfurter Pilgerbörse : VAMONOS 2018 ankündigen.

 Nach dem großen Erfolg in 2016 wird VAMONOS 2018 am Samstag, den 24.02.2018 ab 11 Uhr stattfinden.

Wir bleiben mit der Veranstaltung im Gemeindezentrum „Mutter vom Guten Rat“, Bruchfeldstrasse 51 in Frankfurt Niederrad um die besondere, persönliche Atmosphäre in der Begegnung zwischen Anbietern und Pilgern zu erhalten.

Der Thematische Schwerpunkt wird diesmal Pilgern als Therapie und Selbsthilfe sein. 

Wir beginnen um 11 Uhr mit der Eröffnung durch Pfarrer Werner Portugall als Gastgeber und dem Vorstand der Hessischen  St. Jakobusgesellschaft. 

Um 12 Uhr und um 14 Uhr gibt es dann jeweils parallel 3 Vorträge

Frau Susanne Kranz kommt mit ihrem Mann Günther zu unserer Pilgerbörse, die unter dem Stichwort „Pilgern als Therapie und Selbsthilfe“ einen eigenen inhaltlichen Akzent setzt. Frau Kranz ist vor Jahren an Lungenkrebs erkrankt, hat das Pilgern für sich als Therapie entdeckt und ein berührendes Buch darüber geschrieben. Details siehe https://der-zweite-atem.de/umgang-leben/kolumne/pilgern-als-therapie

Ein therapeutisches bzw. erlebnispädagogische Projekt „Pilgern mit Jugendlichen“ ist angefragt. http://in-bewegung-sein.eu

Aus Cesi im italienischen Umbrien kommt Fra Bernardino zur VAMONOS. Der 78-jährige trat mit 16 Jahren in den Franziskanerorden ein und hat vor 26 Jahren begonnen, eine verfallenen Klosterruine in den Bergen bei Terni, wo Franz von Assisi im 12. Jahrhundert selbst wirkte, mit eigenen Händen und der Hilfe von Freunden wieder aufzubauen. Heute ist die Einsiedelei Romita di Cesi Pilgerherberge am Franziskusweg und Lebensschule auf Zeit für Familien mit Kindern und Jugendgruppen. Fra Bernardino wird über sein Herzensprojekt Romita und aus seinem reichen Leben als gastfreundlicher Einsiedlermönch berichten. 

Parallel zu den Vorträgen und der Pilgerbörse zeigen Studenten der Hochschule Darmstadt Fachbereich Gestaltung in einer Ausstellung ihre Entwürfe für eine Fahne für die Hessische St. Jakobusgesellschaft.  Die BesucherInnen können voten, welcher Entwurf ihren Vorstellungen am nächsten kommt. 

Als Aussteller haben zugesagt, bzw. sind angefragt: 

  • Spanisches Fremdenverkehrsamt , Tobit Reisen, SK-Tours aus Israel (Jerusalemweg),
  • Pilgerstelle des Bistums Limburg, Buchhandlung Erhardt&Kotitschke,
  • Jakobusbruderschaft Trier, Jakobusbruderschaft Vézelay
  • Elisabethpfad, Lutherweg, Hildegardisweg,
  • Projekt „barrierefreier Jakobsweg“, Delegato – Verein zur Förderung der Pilgerbewegung,
  • Pilgerstäbe aus der Kunsttöpferei Steinau, Klima Kollekte Kompensationsfonds Gmbh 
  • natürlich gibt es auch einen Stand der Hessischen Jakobusgesellschaft.

Im Foyer des Gemeindezentrums können sich die Besucher im Café Camino stärken.

Zur Einstimmung findet am Vorabend um 19:30 Uhr ein Konzert mit der Musikgruppe Estampie mit Liedern vom Jakobsweg statt. Das Ensemble spielt traditionelle Pilgermusik auf ursprünglichen Instrumenten, u.a. den ältesten bekannten Pilgerhymnus „Congaudeant Catholici“ aus dem Codex Calixtinus. Der Vorverkauf für das Konzert läuft ab sofort: E-Mail zentralesbuero@stjakobus-ffm.de oder Tel. 06967808650. Advent 2017. Der Besuch der Pilgerbörse ist kostenfrei. 

Schon jetzt freuen wir uns, Sie am 24.02.2018 begrüßen zu dürfen.